West Papua Indonesien

Königsparadiesvogel (King Bird-of-Paradise) (Cicinnurus regius)

24 Paradiesvogelarten – Rundreise

Das westliche Papua Neuguinea gehört zu den interessantesten ornithologischen Reisezielen. Über 650 Vogelarten wurden hier nachgewiesen. Allerdings hatten bisher nur wenige Ornithologen die Gelegenheit, dieses teilweise schwer zugängliche Gebiet zu bereisen. Mit ca. 422.000 km² ist Irian Jaya ca. dreimal so groß wie Großbritannien.
Allein 24 Paradiesvogelarten leben hier, wie z.B. Goldhaubengärtner, Rot- und Nacktkopf-Paradiesvogel. Von den ca. 400 endemischen Vogelarten der Insel Papua Neuguinea kommen die meisten Arten auch in den von uns besuchten Gebieten vor, und 44 Arten wurden bisher nur dort nachgewiesen.
Diese ornithologische Expedition führt zu den besten Birding Hotspots des Landes:
Biak Island in Geelvink oder Cenderawasih Bay, Tiefland- Wälder bei Sorong und Manokwari sowie der Lake Sentani im  nördlichen Tiefland nahe Jayapura, Bergwälder in den Arfak Bergen, die verlockende Waigeo Insel und ein Atoll in der Dampier Meeresstraße. Neu-Guinea birding vom Feinsten!

Reisebeschreibung

 

 

Sichelschwanz-Paradiesvogel (Magnificent Bird-of-Paradise) (Cicinnurus magnificus)

Paradiesvögel in West Papua vor der Kamera – Fototour

Da ich auch leidenschaftlich gerne fotografiere und feststellen musste, dass die Zeit bei unseren Touren zu kurz ist, um die Paradiesvögel abzulichten, habe ich beschlossen, eine Spezialtour für Fotografen nach West-Papua anzubieten. Wir haben Ansitzhütten an Balzplätzen vom Nacktkopf-Paradiesvogel, einer der seltensten Vögel der Welt. In den Arfak Bergen sind Hütten an Balzplätzen vom Sichelschwanz- und Prachtparadiesvogel oder Sie setzen sich in den Ansitz beim höchst unterhaltsamen Hüttengärtner und können diesen aus einer Entfernung von 2 bis 10 Meter fotografieren. Andere Paradiesvogelarten, die in den Bäumen ihre Balzplätze haben, können mit entsprechender Fotoausrüstung fotografiert werden.

Reisebeschreibung

image_pdf