Türkei

Alle Touren in die Türkei haben wir wegen der innenpolitischen Lage aus dem Programm genommen.

Fischuhu (Ketupa zeylonensis)

Südtürkei – Fischuhu & Kaspikönigshuhn

Ein Highlight in der Westpalearktis ist der Fischuhu, der in einer kleinen Population an unzugänglichen Stellen in der Südtürkei brütet. Seit ein paar Jahren gibt es aber am Oymapinar-Stausee einen Platz, an dem der Fischuhu ohne Störung zu beobachten ist, und wir werden versuchen, diesen zu finden.

Diese Tour kann mit unserer Tour „Ursprüngliche Osttürkei“ kombiniert werden.

Reisebeschreibung

 

 

Kalanderlerche (Melanocorypha calandra)

Ursprüngliche Osttürkei  – Rieddrossling und Königshühner

Diese 14-tägige Fahrt zählt sicherlich zu den interessantesten Reisen in unserem Programm. Neben spektakulären landschaftlichen und kulturellen Highlights bietet diese attraktive Reise vor allem die Gelegenheit, viele in der Westpaläarktis seltene Vogelarten zu sehen, wie Weißkopf-Ruderente, Kaspisches-Königshuhn, Persisches Wüstenhuhn, Kaukasus-Birkhuhn, Blauwangenspint, Streifenohreule, Steinbraunelle und Steinortolan, Rostbürzelsteinschmätzer, Feldrohrsänger, Rieddrossling, Rotstirngirlitz, Eichen- und Wacholderlaubsängerr, Rotflügel-, Weißflügel- und Mongolengimpel sowie Fahl-, Moab- und Gelbkehlsperling. Regelmäßig werden auf den Touren über 200 Vogelarten beobachtet. Auf früheren Reisen wurden auch weitere Besonderheiten wie Jungfernkranich, Großtrappe, Wüstenregenpfeifer, Weißschwanzkiebitz und Wüstenregenpfeifer gesehen. Daneben wurden auch andere Tierarten wie Wolf, Braunbär, Goldschakal, Gemse, Riesensmaragdeidechse, Kaukasusagame und Euphrat-Weichschildkröte sowie viele Orchideen festgestellt. Unsere Reise beginnt bei Gaziantep in mediterraner Vegetation (z.B. Grauortolan, Türkenammer), führt uns in die Halbwüsten des Euphrats bei Birecik (Waldrapp, Rieddrossling) und anschließend in die Hochebenen bei Van mit dem Besuch vieler Feuchtgebiete und des riesigen Kraters Nemrut Dagi. Von dort aus geht es entlang der armenischen und georgischen Grenze in das Pontische Grenzgebirge am Schwarzen Meer. Zu den kulturellen Besonderheiten dieser geschichtsträchtigen Landschaft zählen der Seldschukenfriedhof bei Ahlat, die Van-Burg, das Aktamar- und das Sümela-Kloster sowie der Ishak-Pasha-Palast.

Reisebeschreibung

image_pdf