Spanien – Vogelzug

Spektakulärer Vogelzug bei Tarifa

Spanien, das gebirgigste Land Europas, ist die Heimat vieler Greifvögel und Geier aber auch zahlreicher Kleinvogelarten. Vor allem die Meeresenge bei Tarifa, eine der Hauptzugstraßen vieler Vogelarten, bietet jedes Jahr im Frühling und Herbst ein einmaliges Schauspiel an Vogelansammlungen. Bei Exkursionen am Strand beobachten wir Hunderte von Sanderlingen, Knutts, Pfuhl- und Uferschnepfen, Alpenstrandläufern, Kiebitze und Goldregenpfeifern. Sogar die seltenste Möwe unserer Region, die Korallenmöwe, treffen wir noch regelmäßig an. In den Bergen sammeln sich viele Wespenbussarde, Schlangen- und Zwergadler, Schwarzmilane, Schmutzgeier, Schwarz- und Weißstörche, die sich von der Thermik in die Höhe tragen lassen, um anschließend fast ohne Flügelschlag nach Afrika zu segeln. In Hecken an alten Gärten und Flußläufen sind unzählige Kleinvögel, vor allem Cistensänger, Schwarzkehlchen, Samtkopfgrasmücken aber auch seltene Arten wie Weißbart-, Brillen-, Provence- und Orpheusgrasmücken zu beobachten. Wir besuchen einen Teil des Nationalparks Coto Donana, einen der letzten Brutplätze des Purpurhuhns. Bei unserer Tour im Frühjahr besuchen wir noch die Lagunen Piedra und Dulce. Vor allem ist aber die Blütenpracht einmalig und sucht ihresgleichen in Europa.

Weißkopfruderente (Oxyura leucocephala)

1. Tag: Abflug von Frankfurt nach Malaga; von dort mit dem Bus in die Berge nach Ronda, wo wir unser Hotel für zwei Nächte beziehen.

2. Tag: Ganztagesexkursion zur Laguna de Fuente Piedra und Laguna Dulce (Frühjahr). Neben einer großen Flamingokolonie sind meist Triel, Säbelschnäbler, Stelzenläufer, Seeregenpfeifer, Marmel- und Weißkopfruder­enten anzutreffen. Im Herbst werden wir den Tag in den Bergen um Ronda (Sierra de Grazalema) verbringen. Neben einzelnen ziehenden Greifvögeln und kreisenden Gänsegeiern werden wir vor allem nach Steinadler, Trauersteinschmätzer, Blaumerle, Steinrötel und Alpenkrähe Ausschau halten.

3. Tag: Fahrt durch die Olivenplantagen und Korkeichenwälder nach Tarifa. Während der Fahrt werden wir kurze Stopps einlegen, um den Vogelzug zu beobachten. Wir können mit Zwerg- und Schlangenadlern, Schmutzgeiern, Schwarzmilanen, Wespenbussarden, Weiß- und Schwarzstörchen und Bienenfressern rechnen.

Schlangenadler (Circaetus gallicus) D. Haase

4. Tag: Nach dem Frühstück Exkursion den Strand entlang, um nordische Wintergäste bei der Nahrungssuche zu beobachten. Knutt, Sanderling, Kiebitzregenpfeifer, Pfuhlschnepfe und verschiedene Möwenarten sind meist anzutreffen, mit etwas Glück auch die seltene Korallenmöwe. Nachmittags bleiben wir in und um Tarifa, um die Kleinvogelwelt zu beobachten, z.B. Cistensänger, Samtkopfgrasmücke, Heckensänger, Rotkopfwürger, Einfarbstar und viele Schwarzkehlchen.

5. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir in die Berge an der Küste, um den Greifvogelzug (Sperber, Korn-, Wiesen- und Rohrweihe) zu beobachten.

6. Tag: Heute fahren wir zum Nationalpark Cota Donana. An einem kleinen Teich am Rande eines Pinienwaldes können Purpurhuhn, Purpur-, Seiden-, Nacht- und Kuhreiher, Löffel-, Kolben-, Schnatter- und Tafelente beobachtet werden. Bei unseren letzten Touren wurden auch Kammbläßhühner, Weißkopf-Ruderenten und Marmelenten gesehen.

Zwergadler (Hieraaetus pennatus)

7. Tag: Wer möchte, kann heute mit der Fähre nach Afrika übersetzen, um die dortige orientalische Altstadt (Kashba) in Tanger kennen zu lernen (fakultativ). Auf der Überfahrt können wir mit etwas Glück Gelb- und Schwarzschnabel­sturmtaucher, Baßtölpel und Delphine sehen.
Ferner besteht die Möglichkeit, an einer Whale-Watching-Tour (fakultativ) teilzunehmen, bei der auch die Meeresvögel beobachtet werden können.
Weiterhin kann eine Tour nach Gibraltar zum Affenfelsen (fakultativ) organisiert werden. Hier leben die einzigen frei lebenden Affen Europas (Berberaffen).
Der Rest der Gruppe hat den Tag zur freien Verfügung.

8. Tag: Rückflug nach Frankfurt.

 

Weitere Touren nach Spanien

 

 

Teilnehmer: maximal 7, minimal 6 Personen

Reisepreis – Reisedaten

Enthaltene Leistungen:

  • Flüge wie in der Reisebeschreibung aufgeführt (andere Abflughäfen auf Anfrage)
  • Übernachtung in Mittelklassehotels mit DU/WC
  • Frühstück
  • Fahrt- und Führungskosten
  • deutschsprachige ornithologische Reiseleitung
  • Genehmigungen
  • Eintrittsgelder, soweit im Reiseplan aufgeführt
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Buchungsanfrage

Diese Tour kann auch in umgekehrter Reihenfolge ablaufen.

 
 
image_pdf