Slowakei

Diese Reise ist derzeit nicht in unserem Programm, kann aber für kleine Gruppen (ab zwei Personen) organisiert werden. Wenn Sie an der Tour interessiert sind, sagen Sie uns Bescheid. Sobald sich genügend Interessenten gemeldet haben, werden wir die Tour für Sie gerne organisieren.

Vogelbeobachtung in der Slowakei

Die Slowakei, ein kleines, für Vogelbeobachter relativ unbekanntes Land, bietet überraschend viele und seltene Beobachtungsmöglichkeiten. Bei unseren Touren in den letzten Jahren wurden regelmäßig seltene Arten wie Mauerläufer, Haselhuhn, Sperlings-, Raufuß- und Habichtskauz, Schwarzstorch, Würgfalke, Stein-, Kaiser-, Schlangen- und Schreiadler beobachtet.
Wir besuchen das Arva Naturschutzgebiet, die mittelslowakischen Berge und die weite ostslowakische Tiefebene an der Grenze zur Ukraine und zu Ungarn. Geführt von Spezialisten vor Ort, die fast jeden Vogel „persönlich kennen“, waren bisher alle Besucher von unseren Touren begeistert.

1. Tag: Anreise mit der Bahn von München nach Wien. Hier wird Sie der Reiseleiter erwarten, und die Fahrt wird per Bus in die Slowakei, nach Orava, fortgesetzt. Vor Bratislava passieren wir die österreichisch-slowakische Grenze, die die Donau bildet.

Mittelspecht (Leiopicus medius)

2. Tag: Heute fahren wir ins Naturschutzgebiet Horna Orava, ein sehr selten besuchtes Gebiet an der polnischen Grenze, das sich zwischen 400 bis 2.180 m NN erstreckt. Aus den ausgedehnten Feuchtwiesen hört man das „Krex-Krex“ des Wachtelkönigs. Steinadler, Wanderfalke und Schreiadler ziehen über Gipfeln ihre Kreise. Bei Wanderungen entlang der mit Weiden gesäumten Bäche, werden oft Karmingimpel, Bergpieper, Wasseramsel, Ringdrossel, Raubwürger und Sommergoldhähnchen gesehen. In den Fichtenwäldern brüten Wespenbussard, Dreizehenspecht, Mittelspecht, Tannenhäher, Haselhuhn und Birkhuhn.

3. Tag: Bei ausgedehnten Wanderungen, geführt von einem der besten Ornithologen der Slowakei, werden wir die Senne Teiche und die Umgebung von Zemplinska sirava erkunden. In diesem Wasservogelschutzgebiet sind meist Zwergscharbe, Rot- und Grünschenkel, Bruch- und Waldwasserläufer, Sumpfohreule, Sprosser sowie Kraniche anzutreffen.

Zwergmöwe (Hydrocoloeus minutus)

4. Tag: Ganztägige Exkursionen in der ostslowakischen Tiefebene und dem bewaldeten Vihorlatgebirge, in dem Würgfalke, Kaiser-, Zwerg- und Schlangenadler, Wespenbussard, Uhu, Habichtskauz und Blutspecht nisten. Mit dem Projekt „Nestschutz Kaiseradler“ werden wir bekannt gemacht. Nachmittags Exkursion in der Latorica Tiefebene, deren Auenwälder und Feuchtgebiete vom Latorica-, Laborec- und Ondavafluß mit reichlich Wasser versorgt werden. Charaktervögel dieses Gebietes sind u.a. Große Rohrdommel, Silber- und Purpurreiher, Kolbenente, Schwarzmilan, Sprosser, Blaukehlchen, Bienenfresser sowie Rotfuß- und Würgfalke.

5. – 6. Tag: Nach einer morgendlichen Exkursion fahren wir weiter zum Naturschutzgebiet Slowakischer Karst und Volovske-Gebirge. Sehr schön ist die Wanderung durch die Zadielschlucht. Vielleicht sehen wir in den steilen Felswänden auch Steinrötel und Zippammer. In den ausgedehnten Buchenmischwäldern nisten Schwarzstorch, Schrei- und Kaiseradler, Sperlings-, Stein-, Raufuß- und Habichtskauz sowie Zwergschnäpper, Grau- und Weißrückenspecht. In Höhlen wie der Jasov-Tropfsteinhöhle leben viele Fledermäuse (z.B. Kleine und Große Hufeisennase, Wimperfledermaus, Graues Langohr), die hier ihren Tag verschlafen.

Wespenbussard (Pernis apivorus)

7. Tag: Wir besuchen das 1990 von der UNESCO eingerichtete Biosphärenreservat Polana mit seinem 1.255 NN Berg Hrp. In der von Bergwiesen, Fichtenwäldern, steilen Felswänden und Wildbächen geprägten Landschaft ist das Brutgebiet von Steinadler, Wanderfalke, Schreiadler, Karmingimpel, Bergpieper, Wasseramsel, Ringdrossel, Raubwürger und Sommergoldhähnchen sowie Wespenbussard, Dreizehenspecht, Tannenhäher und Haselhuhn.

8. Tag: Mit dem Bus fahren wir nach Wien. Anschließend Rückfahrt nach München.

 

 

Teilnehmer: maximal 12, minimal 7 Personen

Reisepreis – Reisedaten

Enthaltene Leistungen:

  • Bahnfahrt wie in der Reisebeschreibung aufgeführt (andere Bahnhöfe auf Anfrage)
  • Übernachtung in **Hotels mit DU/WC
  • Vollpension
  • mittags Lunchpakete
  • Fahrt- und Führungskosten
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • örtliche englischsprachige ornithologische Reiseleitung
  • Genehmigungen
  • Eintrittsgelder, soweit im Reiseplan aufgeführt
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Buchungsanfrage

 
image_pdf