Russland – Kurilen & Sachalin

Diese Reise ist derzeit nicht in unserem Programm, kann aber für kleine Gruppen (ab zwei Personen) organisiert werden. Wenn Sie an der Tour interessiert sind, sagen Sie uns Bescheid. Sobald sich genügend Interessenten gemeldet haben, werden wir die Tour für Sie gerne organisieren.

Erstexkursion nach Sachalin & Kunaschir

Sachalin liegt, vom Festland durch den Tatarschen Sund getrennt, zwischen dem Ochotskischen und dem Japanischen Meer. Die Bevölkerung auf dem Land lebt vorwiegend von Landwirtschaft, Fischfang und im Winter von der Jagd. Die 76.400 qkm große Insel ist zum größten Teil bewaldet. In den Bergen herrschen vorwiegend die Dunkelnadelwälder vor. In den Tälern sind Lärchenarten und Laubbäume verbreitet. Seltene Arten wie Kurzfußwasserläufer haben hier noch ein beschränktes Areal. Die Insel Kunaschir ist die südlichste der Kurilen. Das Zusammentreffen der verschiedenenartigen Flora und Fauna hat sie für Naturfreunde interessant gemacht. Bisher gab es noch keine ornithologische Reisegruppe, die die Insel besucht hat. Nur durch die gute Freundschaft zu den Wissenschaftlern der Nationalparks im Fernen Osten, ist es uns gelungen, solche Gebiete für einen Besuch mit Gruppen möglich zu machen.

1. Tag: Flug Frankfurt – Moskau. Übernachtung in Moskau.

2. – 3. Tag: Morgens Stadtbesichtigung in Moskau. Gegen Abend des 2. Tages Flug Moskau – Yuzhnno – Sakhalinsk.

Kragenente (Histrionicus histrionicus)

4. – 9. Tag: Den Südteil der Insel wollen wir auf ausgiebigen Wanderungen erkunden. In der unberührten Natur der Insel sind viele endemische Pflanzenarten anzutreffen. Der Nordluchs, Moschustier, Burunduk sowie gewöhnliche Gleithörnchen leben in den endlos scheinenden Wäldern. Die Taiga wird bewohnt von Rubinkehlchen, Braundrossel, Mugimakischnäpper, Kizukispecht, Masken- und der seltenen Bambusammer. In den Sümpfen und schlammigen Teichen lebt eine der seltensten Limikolenarten, der Kurzfußwasserläufer. Er baut seine Nester in 2 m bis 4 m Höhe auf Baümen. Die Seen werden von Sichel-, Mandarin- und Fleckschnabelenten sowie Große Rohr-, Chinesen- und Mandschurendommel bevölkert. An den schroffen Steilküsten von Sachalin haben sich große Kolonien mit Brillenteisten, Silberalk, Gelbschopf- und Hornlund gebildet.

10. – 11. Tag: Fahrt mit dem Schiff nach Kunaschir.

Blutseidenschwanz (Bombycilla japonica)

12. – 18. Tag: Kunaschir ist die südlichste Kurileninsel, nördlich von Hokaido am Pazifischen Ozean. Mit einer Fläche von 1500 qkm ist sie eine der größten von der Kurilenkette. Vier tätige Vulkane und unzählige heiße Quellen prägen einen Teil der Insel. Der größte Teil wird jedoch vom der Taiga beherrscht. Die Artenvielfalt wird durch das Zusammentreffen der mandschurischen Flora und Pflanzen der Ochotski- und Kamtschatski Region sowie aus Japan und Korea bestimmt. In den Laubwäldern wachsen Aralien, Weintrauben und der Kurilenbambus, der ein fast undurchdringliches Gestrüpp bildet. Typische Säugetierarten sind Braunbär, Zobel, Fuchs und Hase. Genauso artenreich ist auch die Vogelwelt. In den abgelegenen Flußtälern brütet der Riesenfischuhu, der mit Glück beobachtet werden kann. Mehr als 250 Vogelarten, davon über die Hälfte als Brutvögel, wurden bis jetzt nachgewiesen. Arten wie Japangoldschnäpper, Japanrotkehlchen, Braunsperling, Siebold- und Meenataube werden regelmäßig beobachtet. Die Küste wird von Brillen- und Taubenteisten, Marmel-, Silber-, Schopf- und Nashornalk sowie Gelbschopf- und Hornlund besiedelt. Die Flußtäler sind mit bis zu 3 m hohem Gras bewachsen und der Lebensraum von Weidenammer und dem seltenen Trauerfischer.

19. – 20. Tag: Rückfahrt mit dem Schiff nach Sachalin.

21. Tag: Rückflug über Moskau nach Frankfurt.

 

Weitere Touren im Fernen Osten

Weitere Touren nach Russland

 

 

Teilnehmer: maximal 12, minimal 8 Personen

Reisepreis – Reisedaten

Enthaltene Leistungen:

  • Flüge wie in der Reisebeschreibung aufgeführt (andere Abflughäfen auf Anfrage)
  • Übernachtung in Privathaüsern, evt. Zelte und einfachen Hotels mit teilweise Du/WC
  • Vollpension ab/bis Ferner Osten
  • mittags Lunchpakete
  • Fahrt- und Führungskosten
  • Bootstouren so wie im Reiseplan aufgeführt
  • deutschsprachige ornithologische Reiseleitung
  • teilweise örtliche ornithologische Reiseleitung
  • Dolmetscher
  • Visum
  • Genehmigungen
  • Eintrittsgelder, soweit im Reiseplan aufgeführt
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Buchungsanfrage

Einzelzimmer kann nicht immer garantiert werden!
Der genaue Reiseablauf wird immer vor Ort abgesprochen, da solche Touren extrem stark wetterabhängig sind.

 
 
 
image_pdf