Deutschland – Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Wintergäste an der Nordseeküste

Das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer umschließt eine Fläche von 285.000 Hektar. Mit seinem einzigartigen Ökosystem und großen Nahrungsreichtum ist es ein ideales Brut-, Durchzugs- und Überwinterungsgebiet für viele Vogelarten. Sein Einzugsbereich erstreckt sich von Grönland bis Sibirien. Jedes Jahr verbringen mehrere Millionen Enten, Gänse, Schwäne und Limikolen hier den Winter.

1. Tag: Abfahrt mit dem Bus am Bahnhof in Bensheim. Bevor wir unsere Zimmer in Dagebüll beziehen, machen wir, wenn es die Zeit erlaubt, kurze Zwischenstopps an verschiedenen Naturschutzgebieten, um einen ersten Eindruck von der Artenvielfalt und den großen Ansammlungen von Gänsen und Enten zu bekommen.

2. Tag: Nach dem Frühstück besuchen wir den Rickelsbüller Koog an der Grenze zu Dänemark. Bis vor wenigen Jahren rasteten hier noch bis zu 12.000 Kurzschnabelgänse. Meist werden viele überwinternde Pfeifenten, Graugänse und Weißwangengänse angetroffen. Neben verschiedenen Limikolen, Wiesenpiepern, Ohrenlerchen, Bluthänflingen und Berghänflingen, Spießenten, Mittelsägern und Gänsesägern wurden in den letzten Jahren auch oft Fischadler und Seeadler beobachtet.

Weißwangengans (Branta leucopsis)

3. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir zum Beltringharder Koog (Sandregenpfeifer, Pfuhlschnepfe, Brachvögel, Spießenten, Schnatterenten, Löffelenten und Krickenten). Nachmittags ein Abstecher zum Hauke-Haien-Koog. Im Nordspeicherbecken können fast alle Entenarten aus nächster Nähe beobachtet werden (Stockenten, Reiherenten, Tafelenten, Bergenten, Schellenten und mit etwas Glück auch Eisenten, Große Rohrdommel, Sumpfohreule, Zwergschwan, Singschwan und Höckerschwan).

4. Tag: Nach einem Abstecher zum Hauke-Haien-Koog setzen wir mit der Fähre nach Amrum über. Schon bei der Überfahrt können interessante Beobachtungen (Eiderenten, Seehunde und mit Glück Schmarotzerraubmöwen) gemacht werden. In den Dünen, die nur zum Teil bewandert werden können, rasten vor allem viele Kleinvogelarten; auf den Feldern Kiebitz und Goldregenpfeifer und im Watt viele Knutt, Austernfischer und Ringelgänse. Mit der letzten Fähre zurück nach Dagebüll.

Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe)

5.Tag: Heute fahren wir zum Katinger Watt an der Eidermündung (Merlin, Eiderente, Steinwälzer, Grünschenkel und Rotschenkel, Brachvogel, Bekassine, Uferschnepfe und Pfuhlschnepfe, Weißwangengans und Blässgans); am Nachmittag Besuch des Norderhever-Koog (Brandgans, Dunkler Wasserläufer, Bekassine, Alpenstrandläufer und mit etwas Glück auch Meerstrandläufer und Zwergstrandläufer).

6. Tag: Nach dem Frühstück werden wir die Rückfahrt nach Bensheim antreten.

 

Weitere Touren nach Deutschland

 

 

Teilnehmer: maximal 8, minimal 6 Personen

Reisepreis – Reisedaten

Enthaltene Leistungen:

  • Übernachtung
  • Frühstück
  • Fahrt- und Führungskosten
  • deutschsprachige ornithologische Reiseleitung
  • Genehmigungen
  • Eintrittsgelder, soweit im Reiseplan aufgeführt
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Buchungsanfrage