Deutschland – Bodensee

Wintergäste

Der Bodensee mit seinen gemäßigten Wintern ist ein ideales Überwinterungsgebiet für viele Arten von Wasservögeln. Jedes Jahr finden sich Tausende von Stockenten, Krickenten, Schnatterenten, Reiherenten und Tafelenten ein. Regelmäßig, wenn auch in kleinen Trupps, trifft man Spießenten, Pfeifenten, Löffelenten, Eiderenten, Samtenten und Schellenten sowie verschiedene Arten von Lappentauchern und Seetauchern an. Je nach Temperatur, Schneehöhe und Wasserstand überwintern zwischen 200 und 300 Brachvögel, eventuell Kiebitz, Alpenstrandläufer und Bekassine. Herausragend in den geschützten Flachwasserzonen ist die Singschwanpopulation mit bis zu 200 Exemplaren, unter denen wir in den letzten Jahren immer wieder kleine Familien von Zwergschwänen entdeckt haben.

Wasserralle (Rallus aquaticus)

1. Tag: Abfahrt am Bahnhof in Bensheim. Nach Ankunft am See kurze Exkursion an der Moosmündung. Danach beziehen wir unser Quartier, in dem wir die nächsten 4 Tage wohnen. Nach dem Mittagessen Exkursion rechts und links der Straße, Richtung Insel Reichenau. Hier kann man aus nicht allzu großer Entfernung Enten und des Öfteren überwinternde Silberreiher beobachten, und mit etwas Glück sehen wir auch den Wanderfalken.

2. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir durch die Schweiz nach Österreich ins Rheindelta, um dort die vielfältige Wasservogelwelt zu beobachten. Nach dem Mittagessen eine Exkursion ins Delta. Das 1.800 ha große NSG ist für große Mengen von Wintergästen bekannt, z.B. verschiedene Entenarten, Ringeltauben, Bekassine, Großer-Regenbrachvogel und Regenbrachvogel.

Ringschnabelente (Aythya collaris), Reiherente (Aythya fuligula) & Tafelente (Aythya ferina)

3. Tag: Nach dem Frühstück besuchen wir das NSG Wollmatinger Ried unter Führung eines heimischen Ornithologen. Von einem Hochsitz aus kann man weit ins NSG schauen, in dem sich der größte Teil der überwinternden Singschwan– und Zwergschwanpopulation aufhält. An den Sandstränden sind meist noch verschiedene Arten von Limikolen zu sehen. Anschließend Mittagessen, dann eine Fahrt entlang der Seetaucherstrecke, wo wir mit Prachttauchern, Sterntauchern, Zwergtauchern, Rothalstauchern und Schwarzhalstauchern rechnen können, des Öfteren wurden auch Ohrentaucher entdeckt.

4. Tag: Heute fahren wir zur Mainaubucht, anschließend zum Konstanzer-Trichter, der für seine großen Ansammlungen von überwinternden Stockenten, Schnatterenten, Spießenten, Löffelenten, Pfeifenten, Krickenten, Tafelenten, Kolbenenten, Bergenten, Reiherenten, Eisenten, Trauerenten, Samtenten, Schellenten und Eiderenten bekannt ist. Nach dem Mittagessen Rückkehr nach Bensheim.

 

Weitere Touren nach Deutschland

 

 

Teilnehmer: maximal 8, minimal 6 Personen

Reisepreis – Reisedaten

Enthaltene Leistungen:

  • Übernachtung
  • Frühstück
  • Fahrt- und Führungskosten
  • deutschsprachige ornithologische Reiseleitung
  • Genehmigungen
  • Eintrittsgelder, soweit im Reiseplan aufgeführt
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Buchungsanfrage

 
 
image_pdf